x 

Rotary für den K40 C02 Laser mit Tisch fokusierbar

Gläser und Flaschen gravieren

Glasgravur

über den Motorentisch fokusieren

Was ist ein Rotary und für was wird er gebraucht? Ein Rotary wird dazu benötigt um runde Gegenstände wie z.B Weinflaschen, Gläser oder Aluminium Thermosflaschen zu lasern bzw zu Beschriften.
Ein Laser kann lediglich 4 Bewegungen ausführen Rechts - Links und Vor und Zurück. Die X-Achse ist für die Rechts und Links Bewegungen, die Y-Achse für die Vor und Zurück Bewegungen zuständig.
Bei runden Körpern wie Flaschen oder Gläser würde der Laser, durch die runde Form, schnell aus den Fokus geraten. Dafür ist der Rotary da, er dreht nach jeder seitlichen Bewegung das Glas ein Stück in der Y-Richtung.

Es gibt einige Rotarys zum nachbauen und Downloads Portals. Aber keiner konnte mich überzeugen. Also dann muss selbst Hand angelegt werden.
Im K40 China Laser ist unterhalb des Lasertisches nicht mehr viel an Höhe vorhanden. Dieser soll im Maximum ausgenutzt werden können. Sollte die Höhe nicht reichen kann der Boden des K40 auch noch nachträglich mit dem Plasmaschneider

Bereits die erste Version war voll funktionsfähig. Unterdessen habe ich den Rotary weiter optimiert damit die letzten mm in der Breite und Höhe ausgenutzt werden können. Jetzt können Weinflaschen bis 0.7l graviert werden ohne den Boden am Gerät zu entfernen.

Rotary ausgebautfokusierbar mit dem Lasertisch Rotary ausgebautRotary im K40 Laser eingebaut

Bauanleitung Rotary für den K40

Irgendwie bist du auf diesen Artikel gestossen. Vermutlich weil du selbst einen K40 Laser hast und gerne runde Gegenstände wie Flaschen und Gläser gravieren möchtest.
Ich stand vor dem gleichen Vorhaben wie du und habe da ziemlich auf Granit gebissen. So richtig helfen will dir keiner und sonst nur zu horrenden Preisen. Daher habe ich mich dafür entschlossen ein kleines Experiment durchzuführen.
Ich habe mir die Zeit genommen einen Rotary zu entwickeln und mit dir zu Teilen. Bauteileliste und Laserdateien zusammengestellt  und diesen Bericht dazu geschrieben. Dafür habe ich viel Zeit aufgewendet und bin der Meinung das dies auch etwas honoriert werden soll. Wenn ich dir mit diese Bauanleitung helfen konnte darfst mir gerne einen kleinen Obolus via PayPal spenden. Ich werde dann an den Anzahl downloads sehen ob dies nur ausgenutzt wird
ob sich heute noch jemand für etwas Bedankt oder etwas Wertschätzt. Je nach dem werde ich weiter Projekte Online stellen oder darauf verzichten. Ich würde mich natürlich auch sehr freuen wenn du meine Facebookseite https://www.facebook.com/cigarboxguitars.ch eine Daumen hoch gibst oder sogar teilst. Danke dir und jetzt geht es los.....

  bis jetzt 98 downloads und 2 Beankungen Pixel

Ich verwende den motorisierten Lasertisch der auf Thingverse zu finden ist. Der Rotary ist speziell für diesen Tisch konzipiert. du findest den entsprechenden Bericht auch auf diesen Seiten.
Achtung überprüfe zuerst deine Masse des Lasertisches. Andernfalls muss der Rotary dementsprechend  angepasst werden.

Bauteileliste für Rotary

- Steppermotor 1.5A (17HS4401)
- 6 Kugellager 606ZZ 6 x 17 x 6mm
- 1 GT2 Riemen geschlossen 300mm
- 4 GT2 Timing Belt Pulley Aluminium 20 Zähne Bohrung 5mm
- 4 Gewindestange M5 je ca 300mm
- 2 Gewindestange M6 je ca 325mm (Antrieb)
- 2 Schrumpfschlauch passend zu M6 Gewindestange je ca 300mm
- 8 Gewindehülsen M5x20mm
- 4 Aluminium Rohr 7.5x1mm  ~280mm
- Aluminium Winkel 40x15x1mm  (Auflage auf Lasertsich)
- 3mm MDF
- 4 Innen 6-Kt- SchraubeM3x8mm mit U-Scheiben
- 8 Innen 6-Kt- Schraube M5x16mm
- 1 Innen 6-Kt- Schraube M5x30mm

 Lasere zuerst diese Bauteile auf  3mm MDF aus

  Rotary 3Rotary 1Rotary 2

Klebe immer die beiden Bauteile aufeinander. Idealerweise erst wenn du bereits die Kugellager bei dir hast. So kannst du auf einer Seite den Kleber auftragen und das Kugellager gleich zum zentrieren der Bauteile verwenden.
Beachte das ein Bauteil etwas grössere Löcher aufweist. Diese dienen zur Führung der Gewindebuchsen. Wenn der Kleber ausgehärtet ist sind die beiden unteren Löcher, aussen etwas zu versenken damit die Schrauben nicht am Lasertisch anstehen.
Du fragst dich sicher warum die Motorbefestigung auch in den rechten Bauteilen vorhanden sind? Damit du den Riemen spannen kannst ohne den ganzen Rotary in Einzelteile zu zerlegen. Es muss lediglich der Auflagewinkel gelöst werden und anschliessend kann mit dem Inbusschlüssel die Schrauben durch die Öffnungen gelöst bzw angezogen werden. Die Schlitzlöcher dienen dazu dass der Motor noch seitlich geschoben und somit der Zahnriemen gespannt werden kann.
Jetzt kannst du die beiden Auflagewinkel zuschneiden und ebenfalls die beiden Bohrungen etwas versenken. Anschliessend wird der Rotary zusammengesetzt. Die Gewindebuchsen werden mit den Inbusschrauben an die Seitenteile befestigt.
Passt alles? Die Gewindestangen und die seitlichen Alurohre kannst du jetzt an deine Tisch anpassen 

Rotary LinksAufhängung Links mit versenkten Löcher Rotary RechtsAufhängung Rechts mit versenkten Löcher

 Rotary MotorRotary mit seitlichem Ausschnitt für grüsse FlaschenRotary komplMDF Teile mit grösseren Bohrungen

Bei der rechten Aufhängung und an der Motorenbefestigung ist eine grössere Aussparung vorgesehen. Diese ermöglicht es auch grössere Flaschen in der Rotary einzulegen. Der Flaschenhals liegt dann unter dem Aluprofilen vom Lastertisch.
Somit konnte ich die letzten mm optimieren und es passen sogar Flaschen mit einer Länge von 330mm in den Rotary

Adapter für konische Gläser

Natürlich gibt es auch Sektgläser die durch ihre konische Form nicht sauber auf dem Rotary afliegen. Dafür habe ich noch ein Adpater gebaut. Diese kann auf dem Rotary verschoben werden. Es sind einige Schlitzlöcher für Kugellager
vorgesehen. Somit sollte es auch möglich sein konische Gläser gerade aufzulegen.

Rotary AdapterAdapter für konische GläserRotary Adapter eingebautAdapter zu Rotary Rotary Adapter mit Ausparung MotorAusschnitt für Motor für optimale Ausnutzung

Was ist ein Stepper Motor?

Der Stepper Motor ist ein Schrittmotor der bei jeder Ansteuerung um seinen Schrittwinkel bewegt. Auf dem Typenschild ist dieser Schrittwinkel angegeben. d.h ein 0.9° macht 400 Schritte und ein 1,8° seine 200 Schritte für eine Umdrehung.
Die Stepps können dann noch speziell angesteuert werden um Ganzschrittbetrieb   – Halbschrittbetrieb, – Viertelschrittbetrieb, oder – Achtelschrittbetrieb,
Nema ist ein bekannter günstiger Chinesischer Hersteller und die darauf folgende Zahl Nema17 ist lediglich die Baugrüsse des Motors 42x42mm  

StepperStepper Motor als Antrieb für den Rotary

Wo wird der Rotary angeschlossen?

Der Rotary wird durch einen Steppermotor angetrieben. Dieser kann am bestehenden M2 Nano Board angeschlossen werden. Hierfür wird die nicht benötigte Y-Achse (y-Axis) ausgesteckt und der Retoary wird an der frei gewordenen Buchse angeschlossen. Achtung der eingesetzte Stepper sollte einen Nennstrom  < 2A haben. Das Nano Board ist nicht für grössere Ströme ausgelegt und kann sonst überlastet oder sogar zerstört werden.

M2 Nano BoardStandard M2 Nanoi Moard

Hilfe der Rotary dreht sich nach dem Einschalten dauernd

Kein Problem. Im Standard Modus fährt der Laserkopf immer zuerst auf seine Ursprungsposition zurück. Da wir jedoch die Y-Achse gegen den Rotary getauscht haben erwartet die Steuerung das der Laserkopf in Y-Position in die Endstellung fährt und den Endschalter betätigt.  Also müssen wir den Endschalter manuell auslösen. Die einen haben einen mechanischen Endschalter. Bei meinem Gerät ist ein optischer Sensor  verbaut. Dieser wird normal durch die Metall Kontruktion ausgelöst. Nimm ein Stück Metall und halte es kurz zwischen die beiden Pole. Schon ist die Steuerung überlistet und der Rotary bringt sich in Startposition.

Endschalter Y Axisoptischer Endschalter Y-Axis K40 CO2 LaserWhisperer

Achtung: Bevor du die Laserkopf bewegst musst du immer im K40 Whisperer den Button "Unlock Rail" betätigen. So werden die Stepper Motoren freigeben. Andernfalls wirst du die Mechanik beschädigen

Die Kalibrierung

Zur Kalibrierung wird am besten ein einige Quadrate gezeichnet und dieses File dann an den Laser gesendet. Ich habe hierfür eine Blechdose genommen und diese mit Maler Abdeckband eingefasst.
Nach dem Druck  die Caro nachmessen. Stimmt alles ? Sollte die y-Achse nicht korrekt sein kannst du diese im K40 Whisperer Settings anpassen. Dazu öffnest du im Register Settings > Rotary Setting  oder rufst diese direkt mit F4 auf.
Hier "Use Rotary Settings" anwählen und gegebenenfalls den Rotary Scale Faktor anpassen. Anschliessend kannst du nochmals einen Test mit der Büchse und den Quadraten machen und nochmals nachmessen.

Rotary K40ale Blechdose zur Kalibrierung des K40 RotaryRotary y AxisK40 Whisperer Rotary Settings

Grafik für den Rotary vorbereiten

Wie kann die maximale grösse der zu gravierenden Fläche von der Flasche ermittelt werden. Da müssen wir in die Mathematik Trickkiste zurückgreifen. Wie war das schon wieder. Umfang eines Zylinders berechnen?
2* π *r.  r steht für Radius bzw halber Durchmesser. Dieser kann mit der Schieblehre exakt nachgemessen werden. Beispiel Flasche mit einem Durchmesser von 70mm hat einen Radius von 35mm. Dies ergibt  dann 2x3.14x35 = 219.8mm.
die maximale zu gravierende Breite der Flasche oder Glas kann direkt gemessen werden.
Jetzt kann ein neues Blatt im Grafikprogramm mit benutzerdefinierten Abmessungen erstellt werden.

Kontaktieren Sie uns:

+41 78 733 55 51 Termin nach Vereinbarung

contact@cigarbox-guitars.ch
www.cigarbox-guitars.ch

Thurstrasse 5
CH-9214 Kradolf
Switzerland

youtubewhatsapppintrestinstagramlinkedgoogle plusfacebookfeed

 

 

cyon products spot 468 de chf

Merken

banner havanna smokers club

Merken

Merken