x 

Hilfsmittel für den Bau einer Cigarbox-Guitar

K40 Laser Spiegel Einstellungen und Fokus überprüfen

Um das "Beste" aus dem K40 China Laser herauszuholen müssen die Spiegel und der Fokus überprüft und gegebenenfalls nachjustiert werden. Durch den Umbau des Lasers musste ich die ganze Mechanik aus dem Gerät aus- und anschliessend wieder einbauen. Ein nachjustieren der Spiegel ist also unumgänglich. Wenn beim lasern festgestellt wird das auf der einen Seite die Teile korrekt durchgelasert sind und an einer andern Stelle die Schnitte nicht gänzlich ausgeschnitten wurden, deutet dies darauf hin das entweder der Lasertisch nicht an allen Orten die gleiche Höhe ausweist oder das die Spiegel bzw der Fokus nicht korrekt eingestellt ist.

Das Prinzip:

Der Laserstrahl wird von der Laserröhre nach links auf den ersten Umlekspiegel gerichtet. Dieser leitet den Strahl auf den vorderen fahrbaren Spiegel. Dort wird der Laserstrahl zum Laserkopf umgelenkt.
Ziel ist es das der Laserstrahl möglichst mittig auf den Spiegel auftritt. Um dies in jeder Position sicherzustellen ist dies an diversen Punkten zu überprüfen. (mind. 4 rote Punkte) Trifft der Laserstrahl nicht mittig auf den Spiegel, driftet der Laserstrahl anschliessend seitlich weg. Somit ist es möglich das der Laser an einer Position sehr gute Ergebnisse erziehlt und an einer andern Position kein Laserstrahl mehr ankommt. Mit den 3 Justierschrauben kann der Spiegel exakt einjustiert werden.

Laser Einstellungkorrekt eingestellte Umlenk Spiegel  Laser Einstellung korrektLaserstrahl an allen 4 Punkten überprüfen

Laser Einstellung leftLaserstrahl nicht korrekt  Laser Einstellung rightLaserstrahl nicht korrekt

Wie gehe ich am besten vor:

Nach dem ersten Spiegel wird der Laserstrahl durch die Öffnung im Gehäuse nach vorne umgeleitet. An der Öffnung kann ein Klebeband montiert werden und anschliessend den Testknopf gedrückt werden. Achtung nicht ins Gerät greifen und auf die Augen acht geben. Nach dem Auslösen ist im Klebeband ein kleiner Brandpunkt sichtbar geworden.
Laserstrahl KlebebandKlebeband an der Gehäuseöffnung Laserkopf KlebebandKlebeband am Laserkopf

Dieser ist hilfreich um die Position zubeim nächsten Spiegel zu bestimmen. Beim 2 Spiegel ebenfalls ein Klebenband oder ein kleines Holzstück mit doppelseitigem Klebeband vor den Spiegel kleben. Dann den Schlitten in die hinderste Position bringen. Testknopf auslösen, Anschliessend den Schlitten ganz nach vorne schieben und nochmals den Testknopf auslösen. Die beiden Punkte sollten exakt aufeinander zu liegen kommen und mittig im Spiegel zentriert sein. Ist dies nicht der Fall, können die Spiegel mit den 3 Justierschrauebn eingestellt werden. Es ist ein bisschen eine Geduldssache dafür wird man anschliessend mit einem guten Ergebniss belohnt.

Fokus einstellen:

Der Laserstrahl wird vom linken fahrbaren Umlenkspiegel direkt auf den schrägen Spiegel im Laserkopf  durch die Linse auf das Werkstück geleitet. Normalerweise beträgt die Distanz von der Linse 50.08mm.
Der Lasterstrahl soll möglichst gebündelt auf das Werkstück auftreten.

Fokus LaserkopfK40 China Laser Fokus Einstellungen

Den Fokus einzustellen ist keine Hexerei. Einfach ein Reststück auf den Lasertisch legen und auf einer Seite etwas unterlegen. Anschliessend einen Job mit einer Linie an den Laser senden. Der Fokus ist dann am Holzstück zu bestimmen und dementsprechend ist der Lasertisch in der Höhe anzupassen. Mit einem verstellbaren Lasertisch ist das im Handumdrehen angepasst.

Fokus TestenTestlinie schneiden  FokusFokus bestimmen anhand der Testlinie

Hier die Testline zum Download

 testlinie

K40 Whisperer die Alternativ Software für den China Laser

Mit dem K40 China Laser wird eine CD mit einem USB Dongle mitgeliefert. Darauf befindet sich eine alte Corel Draw 12 Version und eine Sotware Namens LaserCDR. Da auf dem Rechner bereits eine neuere Corel Version ist habe ich nur LaserCDR installiert. Nach Recherchen im Netz bin ich dann auf K40 Whisperer gestossen was so gut wie K40 Flüsterer heisst. K40 Whisperer ist eine Alternative zu LaserDraw.
Mit den folgenden Programmen habe ich die beste Erfahrung gemacht

  • Corel Draw (zum Zeichen der Laservorlage
  • Inkscape (umwandeln der Corel Datei in eine SVG Datei)
  • K1 Whisperer (übergibt die Datei dem Laser)

Corel Draw

Corel Draw ist eine leistungsstarke Grafiksoftware. Mit ihr erstelle ich alle meine Vorlagen zum Lasern bzw gravieren
folgende Farben und ihre Bedeutung
Rot (RGB 255,0,0) = Laserschneiden
Blau (RGB 0,0,255) = Vektor Gravieren
Schwarz = (RGB 0,0,0) = Rastergravur

Die fertige Grafik kann als cdr Corel Datei abgelegt werden

Inkscape

Der K40 Whisperer kann keine Coreldatei einlesen. Wird die Datei als dxf in Corel exportiert oder gespeichert werden die Daten nicht richtig übernommen. Daher muss ein Zwischenschritt gemacht werden.
Mit InkScape kann die Corel Datei eingelesen und anschliessend als SVG abgespeichert werden.

K1 Whisperer (der Flüsterer)

K40 Whisperer ist eine Alternativ Software für den China Laser. Das Programm kann hier gratis bezogen werden https://www.scorchworks.com/K40whisperer/k40whisperer.html
Lade dir die entsprechende Version, passend zu deinem Betriebssystem herunter. Wähle dafür die Installer Version. In dieser Version ist gleich der passende Treiber enthalten und wird installiert Die Installation sollte keine Probleme bereiten. Falls es unerwartet doch zu Problemen kommen sollte, findest du auf der gleichen Seite unter K40 Whisperer Reference Manual die passende Hilfe.
Bei mir hat Whisperer lediglich die Inkscape.exe nicht auf dem Rechner gefunden und dementsprechend eine Fehlermeldug ausgegeben. Unter General Setting den Button "Find Inkscape" drücken und anschliessend das File Inkscape.exe auf dem Rechner suchen. Im gleichen Setting noch die Einheiten auf "mm" und den Laser Area einstellen umstellen (Achtung dieser ist abhängig von deinem Lasertisch) Da ich einen neuen höhenverstellbaren Lasertisch eingebaut habe, steht mr die gesammt Fläche zur Vefügung. Zum Schluss noch ganz unten mit "Save" die Einstellungen abspeichern. Sonst sind sie beim nächsten Startvorgang wieder verloren und müssen neu eingegeben werden.

Achtung bevor du den ersten Lasercut startest, vergewissere dich das auch die Wasserkühlung und die Lüftung am Laser eingeschaltet ist.

General Setting
Nach dem Start von K40 Whisperer auf den Button "Initialize Laser Cutter" drücken. Es wird die Verbindung zum Laser hergestellt. Sollte im Fuss des Programmes ein roter Balken mit einer Fehlermeldung auftauchen, versuche es mit einem andern USB Ausgang deines Rechners. Anschliessend mit dem Button "Open Design File" das vorher mit ikscape angelegte SVG File einlesen.

K40WhispererK40Whisperer Alternativ Software für den 40W China Laser

Auf der gleichen Webseite kann auch eine Testdatei k40_whisperer_test.svg heruntergeladen werden. Als erster Cut macht es Sinn diese File zu verwenden. So bist du dir sicher das die Vorlage in Ordnung ist

K40Whisperer TestfileK40Whisperer Testfile

Bedienfeld:

Home = Laser fährt zurück in Ausgangsposition
Unlock Rail = Laser wird entriegelt und kann von Hand an die gewünsche Poision geschoben werden.
Pfeile = Der Laserkopf kann über das Panel verschoben werden. Schrittweite kann unter Jog Step eingestellt werden

Bedienfeld

Die unteren 3 Buttons sind die wichtigsten
Raster Engrave = Startet den Graviervorgang. Es werden alle Raster Bilder graviert (Füllung)
Verktro Engrafe  = Startet den Graviervorgang Es werden alle Vektrografiken graviert (Umrisse)
Vector Cut = Startet den Laservorgang. Alle reoten Linien werden gelasert

Die Knöpfe sind genau so angeordnet wie auch der Laser bzw Gravurvorgang gestartet werden soll. Wird zuerst Vector Cut ausgelöst wird das lose Teile nachher auf dem Lasertisch liegen und wird sich danach vermutlich beim Graviervorgang verschieben. Hinter dem entsprechenden Startbutton kann jweils die Schnittgeschwindigkeit eingestellt werden.

 

40W CO2 China Laser Cutter und Engraver K40

Für den Bau einer Cigarbox-Guitar kommt man immer wieder an den Punkt kleinere Holzteile anzufertigen oder etwas zu gravieren. Hierzu eignet sich natürlich ein Laser Cuter. Im Netz stösst man sehr schnell auf einen sehr günstigen Laser Cutter aus China. Recherchen zeigen aber sehr schnell auf das dieses Gerät für den Hobby Raum gedacht ist und nicht für den professionellen Einsatz geeignet ist.

China Laser40 W China Laser und Engraver

Die Qualität des Gerätes lässt schon etwas zu Wünschen übrig. Auf dem Gerät prankt zwar das CE Zeichen, aber ich zweifle daran das dieses Gerät auch die CE Anforderungen erfüllt. Vermutlich heisst das CE in China "China Export" oder so etwas. Als erstes mal der Erdanschluss am Gerät überprüfen. Hier wurde der Kabelschuh direkt auf die Farbe kontaktiert. So eine Erdung ist nicht zu gebrauchen und muss nachgebessert werden. Kabelschuh lösen und die Farbe unter der Kontaktstelle abschleifen. Danach kann der Erdung wieder angeschlossen werden. Ich empfehle das Teil nur über einen FI-Schalter zu betreiben. Allfällige Fehlerströme werden damit erkannt und die Personenschutz ist gewährleistet. Im weiteren sollte eine Entlüfter angebaut werden um die Abgase beim Laservorgang aus dem Gehäuse zu bringen. Hierzu eignet sich ein Rohrlüfter der mit einem Aluminium Flex Schlauchverlängert werden kann. Dieser beim Lasern zu einer Fernsteröffnung oder dergleichen herausgeführt werden um die Abgase abzuziehen. Im weiteren wird noch eine Wasserpumpe benötigt damit der Laser während dem Betrieb gekühlt werden kann. Hierzu eignet sich z.B eine Aquariumpumpe die in einen Eimer gestellt werden kann. Für die Sicherheit ist es ratsam einen Not-Aus Schalter ins Gerät einzubauen damit das Gerät im Notfall über diesen Schalter vom Netz getrennt werden kann. Alternativ kann nopch ein Schalter für den Lüfter bzw die Wasserpume eingebaut werden. Sö können alle zusätzlichen externe Bauteile vom Laser Cutter aus bedient werden.

Umbau und Anpassung 40W CO2 China Laser

Ich konnte es kaum erwarten das mein neues Speilzeug endlich kommt. War dann aber völlig überrascht. Am Samstag bestellt und am Mittwoch ist er bereits hier. Angekündigt war er erst in ca 1 1/2 Wochen.
Bei meinen Recherchen im Internet bin ich auf diverse Beiträge gestossen. Der China Laser ist günstig jedoch hat er ein paar Defizite in der Ausführung. Die einen sind Sicherheitstechnische Mängel. Wie z.B ein fehlender Not-Aus-Schalter. Oder ein mangelhafter Erdanschluss. Der Kabelschuh des Erdleiters wurde direkt auf die Farbe geklemmt. Die anderen Mängel liegen in der Ausführung. Da sind wir Westeuropäer den Asiaten schon noch eine Nasenlänge voraus. Aber dies widerspiegelt sich dann auch im Preis.

Laser verpacktDas Gerät ist gut verpackt  Aluminium Profilemit Schaumstoff ausgepolstertCE ZeichenCE-Abzeichen = "China Export" ?

Weiterlesen: Umbau und Anpassung 40W CO2 China Laser

Eigenbau verstellbarer Tisch für K40 China Laser Engraver

Wer die ersten Versuche mit dem 40W China Laser macht, wird schnell darauf kommen das der vorhandene Tisch nicht zu gebrauchen ist. Er kann in der Höhe nicht verstellt werden. Wird ein höheres Werkstück auf den Tisch gelegt, kann der Laserstrahl nicht mehr fokusiert werden. Das Werkstück ist zu nahe an der Linse. Diese kann am Gerät nicht verstell werden. Daher ist nur eine Höhenanpassung des Tisches möglich um die Fokusierung einzustellen.
Daher habe ich mich entschieden einen verstellbaren Tisch selber zu bauen. Der vorhandene Tisch kann mit wenigen Schrauben aus dem Gerät entfernt und entsorgt werden.
Was soll er können, der neue Tisch?
Ich möchte den Tisch in das Gehäuse einbauen ohne grosse Anderungen am Gerät vorzuznehmen. Die Höhe soll an einem Punkt verstellt werden können und die andern 3 Füsse sollen sich gleichzeitig in die gleiche Position verschieben. Es sollen möglichst nur Teile verwendet werden die im Baumarkt zu finden sind oder im Internet bestellt werden können.

Also los gehts:

Als erstes habe ich eine Skizze erstellt wie der Tisch aussehen könnte und all meine Forderungen erfüllt.

Skizze Tischerste Skizze für den verstellbaren Lasertisch

Weiterlesen: Eigenbau verstellbarer Tisch für K40 China Laser Engraver

Zusatzlüfter für Laserkopf von K40 China Laser 40W

Ein zusätzlicher Lüfter verhindert, dass die Linse durch den Rauch beschlägt und über längere Zeit beschädigt wird. Zudem vermindert es das Risiko von einem Brand, da Luft konstant auf den Fokuspunkt geblasen wird. Dieser Bausatz ist auf einer Internetplattform fertig zu kaufen. Ein bisschen handwerkliches Geschick und ein bisschen Werkzeug ist natürlich Voraussetzung für diesen Upgrade dieses Laser Cutter Air Assist. Die Teile sind mit einem 3D-Drucker gefertigt und passen perfekt.
Die Kabelketten Halterung wird mit 2 Schrauben an den Kettenhalter montiert und mit den beiden Muttern gesichert. Anschliesend wird die Kettenhalter unter die beiden vorhandenen Befestigungsschrauben des Laserkopfes befestigt. Jetzt kann der Lüfter in die Lüftdüse gesteckt werden und diese wird dann mit der Befestigungsschraube am Laserkopf befestigt.
Nun kommt der elektrische Teil. Der beiden Anschlusskabel des Lüfters müssen verlängert werden und werden in die Kabelkette eingezogen und Richtung Controllpanel geführt.
Im Controllpanel wird der kleine Kippschalter eingebaut. Hierzu wird mit einem Bohrer ein Loch ins Controllpanel gebohrt und anschliesend der Kippshchalter eingebaut. 
Der Schalter wird gemäss mitgeliefertem Schema verlötet und an die beiden Klmmen am Netzteil angeschlossen. Ist alles nach Anleitung zusammengebaut und verdrahtet kann der Lüfter mit dem Kippschater aktiviert werden.

 Laser Cutter Air AssistDer Lüfter verhindert dass die Linse durch den Rauch beschlägtKabelketten HalterKabelkette mit Halterung werden montiertLuefter LaserkopfLüfter am Laserkopf montiert

 

Kontaktieren Sie uns:

+41 78 733 55 51 Termin nach Vereinbarung

contact@cigarbox-guitars.ch
www.cigarbox-guitars.ch

Thurstrasse 5
CH-9214 Kradolf
Switzerland

youtubewhatsapppintrestinstagramlinkedgoogle plusfacebookfeed

 

 

cyon products spot 468 de chf

Merken

banner havanna smokers club

Merken

Merken

Banner Renner

Merken

Merken